Der Sabbat

Lektion Einundzwanzig

Bibel Einführungskursus

Einführung

Gott plante, daß die Menschheit eine Zeit der Erholung von ihrer physischen Arbeit benötigen würde, und daß er jeden siebten Tag seine Aufmerksamkeit der Anbetung Gottes verbringen sollte. Zu diesem zentralen Zweck schuf Gott den Sabbat.

Er war dazu da, um eine Zeit der Ruhe und Erfrischung zu geben, um die Dinge in die richtige Perspektive zu setzen, und mit ihrem Schöpfer Zwiesprache zu halten und Ihn zu verehren.

Von all den zehn Geboten, ist das vierte, das sich auf den Sabbat bezieht, ausführlicher erläutert, mehr Worte und Raum (in der Englischen Sprache) benutzend, als alle anderen Gebote.

Das zweite Gebot, das den Götzendienst verbietet, ist fast genau so detailliert. Diese beiden Gebote sind genau diejenigen, die das organisierte Christentum am offensichtlichsten verletzt. Die Römisch Katholische Kirche hat sich die Autorität angemaßt, den Sabbat auf den ersten Tag der Woche (den Sonntag) zu verlegen, wärend sie Götzendienst in vielen Formen gutheißt. Die Protestanten sind ihrem Beispiel in beiden Themen blind gefolgt.

Jesus Christus hielt den Sabbat, so wie die ursprünglichen Apostel und die Kirche Gottes ihn die Jahrhunderte hindurch hielten. Der siebte Tag der Woche, der Sabbat, wurde befohlen, für immer zu halten, und wird von der ganzen Menschheit im kommenden Tausenjährigen-Reich Gottes gehalten werden.

Diese Lektion stellt die biblischen Beweise für den Sabbat in klarer

Weise dar, und führt zu einer ausführlicheren und tiefer gehenden Studie des Themas.

LEKTION 21

Der Wöchentlich Sabbat—Befohlener Ruhetag

(1) Wie wurde das vierte Gebot eingeführt? Exodus (2.Mose) 20:8.

Zur Betonung, schreiben und markieren Sie bitte das erste Wort in diesem Vers.

Kommentar: Der Befehl "gedenke" zeigt, daß der Sabbat den Patriarchen Israels vor der Zeit, wo die Zehn Gebote gegeben wurden, bekannt war. Abraham, Isaak, Jakob und Jakobs Söhne wußten bereits, daß der Sabbat beachtet werden mußte, und befolgten ihn, bevor dieses Wissen von den folgenden Generationen, die in Ägypten versklavt wurden, verloren ging.

(2) Wenn das Sabbat-Gebot vor der Zeit Mose in Kraft war, wann wurde es zuerst gegeben? Genesis (1. Mose) 2:1-3.

Kommentar: Wir finden, daß am Ende der Woche der Schöpfung, Gott den siebten und letzten Tag der Woche segnete und ihn heiligte—legte ihn beiseite, für heiligen Gebrauch. Dies war der Tag, an dem Gott von seiner Arbeit ruhte und befahl der Menschheit, dasselbe zu tun.

(3) Was finden wir sonst noch, im Zusammenhang mit dem Vierten Gebot, aufgezeichnet? Exodus (2. Mose) 20:9.

Kommentar: Gott erwartet, daß der Mensch die ersten sechs Tage der Woche arbeitet und produktiv anhand seiner Bemühungen ist. Der Mann soll für sich und seine Familie das Beste, was er kann, tun, und seine Ressourcen gemäß Gottes Gesetze, verwalten. Viele Verse, wie Johannes 5:17, 36, zeigen, daß Gott der Vater und Christus selbst fleißig beschäftigt sind. Sobald der Mensch seine Arbeit in sechs Tagen erledigt hat, benötigt er Ruhe, Erfrischung und Reflektion hinsichtlich seiner Arbeit und seiner Zwiesprache mit Gott.

(4) Was sind die zentralen Anweisungen, die im Vierten Gebot enthalten sind? Exodus (2. Mose) 20:10-11.

Kommentar: Hier finden wir beurkundet, daß der siebte Tag der Sabbat ist und weder Mann, noch seine Familie, seine Angestellten, noch seine arbeitenden Tiere an diesem Tag arbeiten dürfen. Darüber hinaus zeigt Genesis (1.Mose) 2:1-3, und Exodus (2.Mose) 11:20 deutlich, daß Gott an diesem Tag, am Ende der Schöpfungswoche, ruhte und den Sabbat segnete und heiligte.

Zu heiligen bedeutet, "etwas zu heiligen oder abzusondern." Gott schuf den Sabbat zu diesem Zeitpunkt zum Wohle der Menschheit.

(5) Hat der Patriarch Abraham Gottes Gebote und Gesetze, lange Zeit bevor die Gesetze am Berg Sinai gegeben wurden, gehalten? Genesis (1. Mose) 26:5.

Kommentar: Abraham hielt alle Gesetze, Satzungen und Gebote Gottes, und mit Bestimmheit den Sabbat, der unmittelbar am Ende der Schöpfungswoche etabliert wurde.

(6) Erklärte Christus, daß der Sabbat zum Wohle der Menschheit geschaffen wurde, anstatt die Menschen daran zu hindern, gute Taten durchzuführen, um den Regelungen der Pharisäer zu folgen, die weit über die heiligen Schriften, was angegeben oder verboten war, hinausgingen? Markus 2:27; 3:1-4.

Kommentar: Einige der Philosophen und Theologen des ersten Jahrhunderts drückten ihre Verachtung für das Gesetz Gottes aus, während sie verkündeten, daß das Sabbat-Gebot nur für Juden und nicht für den Rest der Menschheit angebracht wäre. Am Anfang sonderte Gott den Sabbat für die ganze Menschheit als heilige Zeit ab. Die Juden—die die Nachkommen Judas, des Sohnes Jacobs waren—wurden mehr als 2.000 Jahre später geboren. Der Sabbat war für die ganze Menschheit abgesondert, trotz den Stellungsnahmen der weltlichen Theologen, die das Gesetz Gottes verachten und auf die Juden, aufgrund ihrer Verbindung mit dem Einhalten des Sabbats, herabschauen.

Der Sabbat Ist Als Ein Zeichen Gegeben

(1) Nach der Befreiung Israels aus Ägyptischer Sklaverei, bot Gott Israel ein besonderes Zeichen an, um sie als sein eigenes Volk abzusondern? Exodus (2. Mose) 31:13.

Kommentar: Israels Auszug aus Ägypten wurde mit zahlreichen Wundern Gottes gekennzeichnet. Im Zuge dieser Befreiung, präsentierte Gott den Sabbat (bereits ein Gesetz für die ganze Menschheit), als besonderes Zeichen zwischen Ihm und dieser Nation, die Er absondern, und mit Seiner Präsenz und Leitung segnen würde.

(2) War es Gott ernst mit Seiner Anordnung an Israels Gehorsam zum Sabbat? Exodus (2. Mose) 31:14- 15.

Kommentar: Die Strafe für absichtlichen Ungehorsam war der Tod. Dies war kein hartes Dekret von einem harten Gott, dessen Herrschaft über die Menschen extreme Angst produzierte. Vielmehr, hatte Gehorsam gegenüber diesem und allen anderen Geboten große Vorteile und Segen gebracht, während Rebellion sich auf die nationale Ebene verbreitete und Chaos und Verderben brachte. Gott mußte buchstäblich ein Mandat für Glück und Erfüllung stellen, zum Schutz gegen Alt Israels Selbst-zerstörung. Dies bedeutete, daß die endgültige Strafe für die Sünde und Rebellion auf einer persönlichen Ebene demonstriert werden mußte.

(3) Wurden die Bedingungen für das Zeichen des Sabbats zwischen Gott und Israel im wesentlichen Teil ein separater Bund des Sabbats? Exodus (2.Mose) 31:16.

Kommentar: Alle anderen Nationen der damaligen Zeit waren von dem Wissen und der Wahrheit Gottes abgeschnitten weil sie nie Seinen wahren 'Siebten-Tag Sabbat' gehalten hatten. Nur Israel hatte diesen Kontakt mit dem wahren Gott gehalten, welches möglich war, indem sie Ihn fürchteten und Seine Gesetze hielten—vor allem das entscheidende Gebot, den Sabbat zu halten, was sie als Sein Volk durch einen speziellen Bund, identifizierte.

(4) Für wie lange war dieser Bund, zu halten, vorgesehen? Exodus 31:17 (2. Mose).

Kommentar: Dieses Zeichen zwischen Gott und Israel sollte für immer fortdauern. Ebenso zeigt Vers 16, daß der Sabbat – Bund ein ewiger

Bund sein sollte. Die Begriffe "für immer" und "ewig" bedeuten nicht eine vorübergehende, sondern eher eine "dauerhafte, für die Ewigkeit" dauernde, Zeitspanne.

(5) Alt Israel war fleischlich und Ihr Gehorsam zum Gesetz Gottes hielt nie lange an. Jedoch was war Israels Erfolgsbilanz im Hinblick auf ihre Treu-Haltung dieses Zeichens für den Sabbat mit ihrem Schöpfer? Hesekiel 20:11-13.

Kommentar: Der Begriff "Sabbat" in Hesekiel 20 bezog sich nicht nur auf den wöchentlichen Sabbat, sondern ebenfalls auf die jährlichen Sabbate, die in zukünftigen Lektionen diskutiert werden.

Israel rebellierte in der Wüste, im gelobten Land, während der Zeit der Richter, und vor allem während und nach der Zeit der Herrschaft Salomos. Erstaunlicherweise, wurde das Buch Hezekiels nach der Babylonischen Gefangenschaft Judas um 585 v. Chr. geschrieben, aber an Israel gerichtet war, das bereits vor dem Schreiben dieser Weissagung, vor mehr als 140 Jahren, in Gefangenschaft genommen wurde. Die Prophezeiung Hezekiels war eindeutig für das moderne Israel geschrieben – ein Volk, das weit entfernt von den Gesetzen Gottes, und der Kenntnis des wahren Sabbats ist.

Der Sabbath Befehl Gilt Auch Heute

(1) Erwartet Gott von uns in der heutigen Zeit den Sabbat zu halten? Hebräer 3:8-11.

(2) War Alt Israel's Versagen, an Gott zu glauben, und ihr Ungehorsam gegenüber Seines Sabbath Befehls, der Grund, daß sie nie die angebotenen "Ruhe" antraten, wie schon in Hebräer 4:1-2 erwähnt ist.

Kommentar: Alt Israels Unglaube und Untreue machte die erteilte Mahnung als unrentable, da sie die Anweisungen, die ihnen durch Moses gegeben wurden, ablehnten.

(3) Ermahnte der Apostel Paulus die Hebräer, Maßnahmen zu nehmen,

nicht in denselben Zustand Alt Israels und ihres Unglaubens zu fallen? Hebräer 3:12, 15; 4:3.

(4) Genau was ist die direkte Verbindung zwischen der "Ruhe", diskutiert in Hebräer Kapitel 3 und 4, mit dem Sabbat- Befehl heute noch geltend zu sein? Hebräer 4:4, 9.

Kommentar: Vers 4 ist eine klare Verbindung wo Gott am Ende der

Schöpfungswoche am Sabbat ruhte. Der siebte Tag, im Zusammenhang mit dem Sabbath, ist zweimal erwähnt. In Vers 9 finden wir die richtige Bedeutung "Ruhezeit". "Es bleibt daher eine Ruhe für das Volk Gottes."

Am Seitenrand der Oxford-Ausgabe der King James Version sehen wir

die korrekte Bedeutung des Wortes "Ruhe" übersetzt. Vom griechischen Wort Sabbatismos übersetzt, bedeutet es "die Einhaltung eines (des)

Sabbats. " Dieser Vers, in seinem gegebenen Kontext, sollte lesen, "Also bleibt noch eine Sabbatruhe dem Volk Gottes übrig." Anstatt abgeschafft zu sein, finden wir, daß der Sabbat immer noch "besteht."

(5) Symbolisiert die "Ruhe" des Sabbats die "Ruhe" des kommenden

Millenniums und des Reiches Gottes? Hebräer 4:10-11.

Kommentar: Vers 10 zeigt deutlich, daß, wenn man in seine Ruhe eingegangen ist, man von seinen Werken oder Arbeiten aufgehört hat, und ruht, so wie Gott am ursprünglichen Sabbat, am Ende der Schöpfungs-Woche, ruhte. Vers 11 ermahnt alle zu arbeiten, um in "die

Ruhe," unter Bezugnahme auf das kommende Reich Gottes, einzutreten, was der zentrale Bestandteil der Botschaft des Evangeliums ist.

Die Sieben-Tage-Woche zeigt das Muster Von Gottes 7.000-Jahres-Plan

(1) War jeder Tag der Schöpfungs-Woche ein genauer 24-Stunden Tag? Genesis (1. Mose) 1:5, 8, 13, 19, 23, 31; Genesis 2:2.

(2) Illustriert der Siebte-Tag, der Sabbat, die kommenden 1.000 Jahre der Ruhe auf Erden? II Peter 3:8; Offenbarung 5:10; 20:6.

Kommentar: Ein Tag (gemäß Gottes Plan) ist wie tausend Jahre, und tausend Jahre der Geschichte der Menschen ist wie ein Tag in der insgesamten sieben-Tage-Woche (bestehend aus sieben 1000-Jahr Tagen). Einige beschuldigen die Kirche Gottes, diese "Idee" im zwanzigsten Jahrhundert erfunden zu haben.

Jedoch wurde der gesamte Plan Gottes von sieben 1000-Jahr-Tagen von seinen Dienern im Laufe der Zeit verstanden, und dieses Verständnis wurde auch dem Prophet Elijah zugeschrieben.

Beachten Sie Folgendes: "Die alten und beliebten Doktrinen des Jahrtausends waren eng mit der Wiederkunft Christi verbunden. Als die Werke der Schöpfung in sechs Tagen beendet waren, ihre Dauer in ihrem aktuellen Zustand gemäß einer Tradition, die dem Propheten Elijah zugeschrieben wurde, wurde auf sechs tausend Jahre festgelegt.

Durch die gleiche Analogie, wurde zu verstehen gegeben, daß diese lange Periode der Arbeit und Konflikte, die jetzt fast abgelaufen war, von einem fröhlichen Sabbat der tausend Jahre folgen würde, und daß Christus mit der triumphierenden Schar der Heiligen und Auserwählten, die dem Tod entronnen waren, [durch göttlichen Schutz - Offenbarung 3:10], oder die auf wundersame Weise wiederbelebt [von den Toten auferweckt] worden waren, auf Erden herrschen würden, bis die angeordenete Zeit für die letzte und allgemeine Auferstehung gekommen war." (Verfall und Untergang des römischen Reiches, Edward Gibbon, 1858, Vol. 1, ch.15, pp.533-534).

Christus Hielt Den Sabbat

(1) Erschuf Christus alles? Johannes 1:3; Kolosser 01:16.

Kommentar: Dieses gleiche Mitglied der Familie Gottes, der das Wort oder Sprecher war, war derjenige, der den Sabbat erschuf, und ihn als heilig absonderte. Aus diesem Grund bezeichnete Er sich selbst als "Herr des Sabbats" in Markus 2:28 und Lukas 6:5.

(2) Gab dieses Mitglied der Familie Gottes Seine Herrlichkeit eine Zeitlang ab, um ein fleischlicher Mensch zu werden? Hebräer 2:9.

Kommentar: Christus kam als menschliches Wesen aus verschiedenen

Gründen, einschließlich, um das Evangelium des Reiches Gottes zu predigen, und die Apostel zu lehren und sie zu bevollmächtigen Seine Kirche, die Er aufbaute, bis zum Ende des Zeitalters aufrecht zu erhalten.

Er kam ebenfalls, um den Tod zu erleiden, und Sein Leben für die Sünden der Welt zu opfern, nachdem Er das Beispiel für diejenigen gegeben hatte, die in diesem Leben gerufen würden, Seinem Beispiel zu folgen,

einschließlich wann und wie den Sabbat zu halten.

(3) Wird uns speziell durch die Schriften erklärt Christi Beispiel zu folgen? Matthäus 28,20; I Korinther 11:1; I Peter 2:21; I Joh. 2:6.

(4) War es Christi Brauch, den Sabbat zu beachten und mit anderen am Sabbat zusammen zu kommen? Leviticus 23:3; Lukas 4:16, 31.

Kommentar: Christus gehorchte den Gesetzen Gottes vollkommen und hatte etabliert, den Sabbat als Lebensweise zu halten.

Die Apostel und die Kirche des Neuen Testaments Hielten den Sabbat

(1) Beachteten Die Jünger Christi das Sabbat-Gebot, selbst nachdem Er gekreuzigt war? Lukas 23:56.

Kommentar: Nachdem die Jünger am Sabbat, entsprechend dem Gebot, geruht hatten, arbeiteten sie am ersten Tag der Woche, der ein regulärer Arbeitstag war.

(2) Hielt Paulus immer den Sabbat? Apg. 17:1-2; I. Korinther 11:1.

Kommentar: Als dienstbeflissener Jude, beachtete Paulus immer den Sabbat – denselben Tag, den Jesus hielt. Er fuhr fort, ihn mit größerer Absicht zu halten, nachdem er Gottes Geist empfangen hatte.

(3) Während der Zeit, die er in Antiochia in Kleinasien war, predigte Paulus den Juden, als auch den Heiden, die sich mit ihm jeden Sabbat in der Synagoge trafen? APG. 13:14-15, 42-43.

Kommentar: Wenn er fast ausschließlich zu den Heiden sprach, erwähnte Paulus nie, daß der Sabbat nicht mehr zu halten war, oder, daß er auf den Sonntag verlegt war. Vielmehr trafen sie sich weiterhin am Sabbat

(Vers 44).

(4) Ein Zeltmacher von Beruf, hat Paulus seine Arbeit unterbrochen, um den Sabbat zuhalten? Apg. 18:1-4, 9, 11.

(5) Hat Christus gezeigt, daß die Kirche der Endzeit eine Sabbat-haltende Kirche sein wird? Matthäus 24:20.

Kommentar: Christi Ermahnung für sein Volk in der Endzeit zu beten, daß ihre Flucht nicht am Sabbat stattfinde, war ein sicheres Zeichen, daß die wahre Kirche den Sabbat halten würde.

Finale Punkte zu beachten

(1)Nach der Babylonischen Gefangenschaft, kamen die Juden durch Gottes Diener zu dem Verständnis, daß der Hauptgrund ihrer Gefangenschaft der Bruch des Sabbats war? Nehemia 13:17-18.

Kommentar: Wie vorher hingewiesen, haben die Juden seitdem fleißig den Sabbat gehalten. Lesen Sie Ezras Worte zu diesem Thema in Nehemia 9:13-14, 33, 36.

(2) Verspricht Gott besondere Segen an diejenigen, die Seinen Sabbat mit Sorgfalt halten, um ihn nicht zu entheiligen oder zu verunreinigen? Jesaja 56:2. Gilt das auch für Menschen anderer Nationen neben Israel? Vers 6.

(3) Erwartet Gott von denjenigen, die den Sabbat halten, dies in einer Weise tun, die sich darauf orientiert, Gott zu gefallen, anstatt ihren eigenen Vergnügen zu folgen? Jesaja 58:13

Kommentar: Die richtige Methode, den Sabbat zu halten, ist danach zustreben, zu tun, was Gott gefällt. (Wir haben eine Reihe von Predigten auf unserer Webseite über das Thema, wie der Sabbat zu halten ist. Diese Serie beanworted viele Fragen im Hinblick auf die richtige Art und Weise, den Sabbat richtig zu halten.)

(4) Was sind die Segnungen, die verbunden sind mit der angeordneten Einhaltung des Sabbats? Jesaja 58:14.

Kommentar: Dies ist kein leeres Versprechen. Gott kann und wird diejenigen belohnen, die versuchen, seinen Willen zu tun.

(5) Wird der Sabbath während des tausendjährigen Reiches Christi gehalten? Jesaja 66:23; Ezekiel 46:1.

Kommentar: Im Tausenjährigen Reich wird der Sabbat universell von der ganzen Menschheit gehalten.

Für ausführlichere Information über den Sabbat nehmen Sie sich die Zeit, und lesen Sie unser ausführliches Buch Der SABBAT oder Sonntag? und unsere Broschüre Der SABBAT—Ist Zeit Verloren Gegangen?

140221
BIC-021

Andere Literatur